Tipps zum Gärtnern

Gartenpflanzen

Pflanzen kaufen – Setzen Sie Ihre Sinne ein!

Pflanzen werden überall angeboten. Es gibt sie beim Gärtner, in Gartencentern, auf Wochenmärkten, bei Floristen oder sogar im Supermarkt. Die Auswahl und das Angebot sind immens. Beim Gärtner selber zu kaufen, ist natürlich am sichersten. Hier sind die Pflanzen ja immer unter fachkundiger Aufsicht, quasi zuhause. Bei Märkten und Geschäften sind schon längere Transportwege und Stress für die Pflanzen einzurechnen. Meist sind aber auch hier kundige Berater vor Ort. Im Supermarkt ist das nicht der Fall. Hier kann man oft zusehen, wie die Pflanzen von Tag zu Tag schlechter aussehen und im gleichen Zug auch billiger werden. Kann ich diese Pflanzen noch kaufen? Worauf muss ich achten?

Verlassen Sie sich beim Kauf auf Ihre Sinne! Die Pflanzen sollten gesund aussehen. Hängen Blätter, oder haben sie kein gesundes Grün (ausgenommen: farbige Blätter!), lassen Sie die Finger davon. Besonders trockene Blattränder oder Flecke sind Zeichen von dauerhafter Schädigung. Schauen Sie sich auch die Erde genauer an: Gibt es schimmelige Stellen? Oder liegen Wurzeln frei? Dann sollten Sie die Pflanze lieber nicht kaufen.

Nutzen Sie auch Ihren Geruchssinn. Riechen die Pflanzen modrig und nicht nach frischer Erde, dann gilt auch hier, lassen Sie die Pflanze im Geschäft.

Andere Probleme sind möglicherweise nicht direkt sichtbar. Nehmen Sie vorsichtig die Pflanze mit dem Erdballen aus dem Topf. Die Erde sollte gut durchwurzelt und die Wurzeln frisch und gesund sein. Und immer leicht feucht. Danach topfen Sie die Pflanze wieder ein.

Nun können Sie sich an Ihrem neuen Freund erfreuen und ihm ein neues Zuhause geben.